Sexualberatung

Über Sexualität wird gesprochen, über Sexualität wird gelesen und über Sexualität hören wir und durch die Medien sind wir ständig damit konfrontiert – doch dabei geht es oft um die Sexualität der anderen. Gerade weil wir in einer fortschrittlichen und scheinbar gläsernen Welt leben, ist es für viele Menschen umso schwerer, sich selbst zu erlauben, über intime Themen zu sprechen und Worte für Ihre unerfüllten Sehnsüchte, ihre Ängste, Unsicherheiten und Fragen zu finden. Beratungen zu diesem Thema können Sie allein oder mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin in Anspruch nehmen.

Artikel aus CLS,
Ausgabe Juni 2020

 Dafür kann ich ein GEGENÜBER sein und möchte Ihnen helfen:

  • Der eingeschlafenen Sexualität wieder neuen Raum zu geben
  • Eine offene und partnerschaftliche Kommunikation über Sexualität führen (lernen)
  • Umgang mit Unlust und unterschiedlichen Bedürfnissen zu finden
  • Neue Wege zu einer erfüllten Intimität zu entdecken
  • Sich als Paar weiterzuentwickeln – auch in der Sexualität
  • Eine erfüllte Sexualität zu haben – bis ins Alter
  • Eine befriedigende Sexualität für sich selbst zu entdecken

Themen innerhalb der Beratung können sein, die ggf. auch mit der Physiotherapie kombiniert werden:

  • Einfluss des Selbstwerts auf die Sexualität
  • Veränderungen nach der Schwangerschaft
  • Vaginismus (Scheidenkrampf)
  • Vulvodynie (Missempfindungen und Schmerzzustände)
  • Dyspareunie (Schmerzen beim Geschlechtsverkehr)
  • Sexualität in der Schwangerschaft
  • Weibliche Sexualität
  • Sexualität in den Wechseljahren
  • Sexuelle Orientierungen und Unsicherheiten
  • Untreue
  • sexuelle Lustlosigkeit
  • sexuelle Abneigungen
  • Erektionsstörungen (Erektile Dysfunktion)
  • chronische Unterleibsschmerzen (Pelvipathie)



Top